Der Spargel wächst, die Kräuter spriessen. Zeit die Köstlichkeiten des Frühlings im Guggeien-Höchst zu geniessen. Mögen Sie einfach tolle, frische Spargeln oder ein schönes Stück Fleisch mit Spargel als Beilage. Unsere Frühlingswochen bieten für alle etwas.

Wie wärs mit einer Spargelsuppe? (Symbolbild)

Die Spargelpflanze (Asparagus officinalis L.) gehört zur Familie der Liliengewächse, wie Zwiebeln, Schnittlauch, Knoblauch und Lauch. Die Spargel stammt wahrscheinlich aus dem Mittelmeerraum und wurde schon von den alten Ägyptern und Griechen als „Aspharagus“ genossen.

Spargeln sind meist gesund

Spargeln bestehen zu 90 Prozent aus Wasser. Somit haben sie kaum Kalorien, wenn man sie ohne leckere Sauce isst. Die meisten können Soargeln problemlos essen und nutzen sogar die positive Wirkung auf die Gesundheit aus. Die weissen Stangen enthalten nämlich viele wertvolle Inhaltsstoffe. Zum Beispiel Vitamin C, Vitamin E und die für das Nervensystem wichtigen B-Vitamine. Als besonderen Inhaltsstoff enthält Spargel die Asparaginsäure. Sie regt die Nierenfunktion an und wirkt somit entwässernd. Menschen die ihren Körper entgiften oder allfälligen Ödemen Abhilfe schaffen wollen, sind mit Spargen gut bedient.

Fisch und Spargel, das passt hervorragend. (Symbolbild)

Die schlanken Stangen können in ganz seltenen Fällen einen Gichtanfall auslösen. Die relativ große Menge an Purinen in Spargel wird im Körper zu Harnsäure umgewandelt. Diese wird üblicherweise über die Niere mit dem Harn ausgeschieden. Ist nun mehr Harnsäure vorhanden, weil man viel Spargel gegessen hat, fällt die Substanz im Körper aus und wird zu Harnsäurekristallen. Diese lagern sich vor allem in Finger- und Zehengelenken ab und verursachen dort Schmerzen und Schwellungen: Gicht. Machen Sie sich jedoch keine Sorgen, die wenigen Personen, die davon betroffen sind wissen das bereits.

Einfache Zubereitung von Spargeln

Die Zubereitung von Spargeln ist keine Hexerei. Den weissen Spargel kochen Sie in 2 Liter heissem Wasser (Wasser zuerst aufkochen und Spargel dann ca. 15 Minuten ziehen lassen) mit 1.5 Esslöffel Salz, 1 Esslöffel Zucker und 1 Esslöffel Butter. Selbtverständlich müssen Sie die weissen Spargen zuerst grosszügig schälen. Speziell die Spargelenden sind oft sehr holzig. Die grünen Spargeln müssen sie meist nicht schälen. Schneiden Sie einfach die Enden grosszügig ab. Grünen Spargel können Sie auch sehr gut braten, grillieren oder im Ofen gratinieren.

Übrigens sind weisse und grüne Spargeln die gleiche Pflanze. Solange der Spargel in der Erde steckt, ist die Farbe weiss. Lässt man ihn treiben und er wächst in die Höhe, dann wird durch den Einfluss des Lichts Chlorophyll gebildet und der Spargel wird grün.

Bei uns im Guggeien verwenden wir nur Spargeln von bester Qualität. Diese bereiten wir für Sie schonend mit viel Liebe zu. Vom 12. April bis zum 7. Mai 2017 bieten wir Ihnen unsere Frühlingskarte mit vielen tollen Spargelgerichten an. Reservieren Sie jetzt einen Tisch in unserem wunderbaren Panorama Restaurant.

Darf natürlich bei uns nicht fehlen: Cordon bleu mit Spargel. (Symbolbild)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.